Allgemeine Teilnahmebedingungen

Zur Bewerbung

Die Bewerbungen richten Sie bitte an den Veranstalter. Innerhalb von 6 Wochen erhalten sie eine Rechnung über 20%
(mindestens 50 €) des Standgeldes, die als Anzahlung zu leisten ist. Der rechtzeitige Eingang der Anzahlung sichert ihnen die
Reservierung eines Standplatzes auf der Veranstaltung.

Ca. 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung erhalten sie eine Rechnung über den Restbetrag. Nach Eingang dieser Zahlung übersenden wir ihnen ca. 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung die weiteren Unterlagen bezüglich Standplatz, Standnummer, Anfahrtsweg, behördliche Auflagen, etc.

Zur Bewerbung übersenden sie bitte den beiliegenden Vordruck (verbindliche Anmeldung) vollständig ausgefüllt per Email, Post oder Fax an uns zurück. Beachten sie bitte, dass die Standanmeldungen nach Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden.

Unsere Anschrift:

GUTE ZEIT UG (haftungsbeschränkt)
Markt 11, 23701 Eutin
Tel.: 0151 – 416 85 890
Fax: 04521- 849 175
Email: info@eutin-stadtfest.de


Müllbeseitigung

Anteil für Müllbeseitigung. Diese Kosten entbinden nicht von der Reinigung der Standfläche und dem selbstständigen Abtransport von Abfällen, Speiseresten, Verpackungsmaterialien, etc. zu den Müllcontainern!

Allgemeine Hinweise

Für Speisen und Getränke sind Einwegmaterialien aus Pappe und Holz zugelassen. Einweg-Kunststoffe sind behördlich verboten, Geschirrmobile werden nicht vorgehalten.

Unter nicht gewerblichen Anbietern werden nur Anbieter eingestuft, die einmalig ihren Keller oder Boden leerräumen und somit echten Ramsch / Trödel verkaufen möchten.

Achten sie bitte darauf, dass Sie bei den Standabmessungen alle Überstände wie Klappen, Deichseln, etc. mit angeben. In der Eutiner Innenstadt stehen zahlreiche Hindernisse wie Bäume, Kinderwippen, Laternen, etc. im Weg. Bei fehlerhaften Standgrößenangaben kann es passieren, dass Ihr Stand nicht zwischen die Hindernisse passt, oder die Rettungsgassen beeinträchtigt. In so einem Fall verlieren sie den Anspruch auf ihren Standplatz.

Achtung

Um den vorzeitigen Abbau der Stände, sowie die Müllentsorgung innerhalb der Veranstaltungsflächen zu unterbinden, wird für alle Stände (außer Gastronomie) eine Kaution von 25.—Euro erhoben. Die Kaution wird in einer gesonderten Rechnung erhoben und nach der Veranstaltung erstattet, sofern sich der Standbetreiber an die vom Veranstalter vorgeschriebene Abbauzeiten gehalten hat. Ansonsten verbleibt die Kaution beim Veranstalter